Glockenapfel

Beim Glockenapfel handelt es sich um eine sehr alte Sorte, die aus einem Zufallssämling in der Region Niederelbe entstand. Geerntet wird er Mitte Oktober und ist bis Mitte Juli lagerbar. Der Glockenapfel ist fest und knackig und schmeckt säuerlich und dezent gewürzt. Eignet sich sowohl für den Frischverzehr wie auch für die Verarbeitung in der Küche.

Saisonalität: 
November bis Juli