Schweizer Aprikosen – die goldgelbe Verführung

24.07.2017

Schweizer Aprikosen – die goldgelbe Verführung

Aprikosen bilden nur am Baum ihr optimales Aroma. Aus diesem Grund lässt man die Aprikosen möglichst lange am Baum ausreifen und werden dann auf kürzestem Weg in die Läden transportiert. Reife Aprikosen sind an ihrer goldgelben Farbe zu erkennen. Sind sie noch stellenweise aufgehellt oder sogar noch grün, habe sie noch nicht die volle Reife erreicht. Zudem ist die reife Frucht weich und somit auch druckempfindlich. Ein weiteres Merkmal für eine reife Frucht ist, dass sich der Stein leicht lösen lässt.

Kühle Lagerung

Aprikosen lassen sich in der Früchteschale auf dem Küchentisch nur sehr kurze Zeit lagern. Bei Zimmertemperatur ist dies gerademal 1-2 Tage. Im Kühlschrank lassen sich die Früchte bis zu einer Woche halten, bevor sie zu weich werden. Da sie sehr druckempfindlich sind, sollten sie nicht übereinander gestapelt werden sondern grosszügig Platz erhalten. Halbiert, entsteint und eingefroren können sie das ganze Jahr für Kuchen oder Konfitüren verwendet werden.

Obstprodukte


Weitere Artikel