Schweizer essen zu wenig Früchte

24.03.2017

Schweizer essen zu wenig Früchte

Die Ernährung der Schweizer Bevölkerung ist unausgewogen. Dies zeigt die erste nationale Ernäh-rungserhebung menuCH, im Auftrag des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen. Das Ergebnis der 2000 Befragten zeigt auf, dass die Schweizer zu wenig Früchte und Gemüse zu sich nehmen. 13 Prozent der Befragten befolgen die Ernährungsempfehlung «5 am Tag» und essen täglich mindestens 5 Portionen Früchte und Gemüse. Gut ein Viertel der befragten Personen essen täglich drei bis vier Portionen. 13 Prozent der Erwachsenen essen weniger als eine Portion Früchte und Gemüse pro Tag. Dabei wäre es gerade im Frühling sehr wichtig, mehr Früchte zu sich zu nehmen.

Obst gegen Müdigkeit

Gerade im Frühling klagen viele Menschen über Frühjahrsmüdigkeit, fühlen sich schlapp und abgeschlagen. Dagegen kann Obst helfen, wenn man die Ernährung umstellt und mehr Obst und Gemüse isst. Bekanntlich sind Früchte gesund, denn Äpfel und Birnen enthalten viel Wasser, einen hohen Anteil an Ballaststoffen und jede Menge Vitamine und Spurenelemente, aber wenig Kalorien. Einen weiteren Vorteil bringen Früchte mit sich, denn sie können auch bei Gewichtsreduktionen mithelfen, wenn Kohlenhydrate durch Obst ersetzt werden. Dazu gibt es eine clevere Strategie: Früchte zu jeder Hauptmahlzeit, und zwar zusätzlich zum Gemüse. So übertrifft man nicht nur spielerisch die empfohlenen fünf Portionen, sondern kann mit Leichtigkeit andere, ungünstige Lebensmittel einschränken oder sogar ganz ersetzen. Mit diesem Trick kann das Abnehmen erleichtert werden.

«5 AM TAG»

Mit der Ernährungsempfehlung «5 am Tag» wird nahegelegt, täglich mindestens fünf Portionen Früchte und Gemüse zu essen, davon zwei Portionen Früchte und drei Portionen Gemüse. Eine Portion entspricht 120 Gramm oder einer Handvoll. Eine Portion Früchte oder Gemüse kann teilweise durch Apfelsaft ersetzt werden, da bei der Berechnung «5 am Tag»  der Frucht- oder Gemüsesaftkonsum nicht mitberücksichtigt wurde.

Weitere Informationen:

https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/lebensmittel-und-ernaehrung/ernaehrung/menuch/menu-ch-ergebnisse-ernaehrung.html


Weitere Artikel

Schweiz. Natürlich.