Tag des Apfels 2016: Ein voller Erfolg

29.09.2016

Tag des Apfels 2016: Ein voller Erfolg

Am Freitag, 23. September hat die Schweiz den Tag des Apfels gefeiert. An rund 30 Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen haben über hundert Helferinnen und Helfer Tausende Kilogramm Äpfel an die Bevölkerung verteilt. Die Fragen der Passanten wurden mit viel Fachwissen beantwortet und es wurde teilweise rege diskutiert.

Mit «E super Sach,en Öpfel nimi natürli gern. Merci» bedankt sich eine Passantin in Zürich. Dieser Dank gilt auch allen Helferinnen und Helfer, welche den Schweizer Obstverband tatkräftig unterstützt haben. Dazu gehören vor allem die kantonalen und regionalen Produzentenorganisationen.

Grosses Interesse auch an der Züspa
Auch der 24. Tag des Apfels ist wieder auf grosses Interesse gestossen. Der Apfel war nicht nur an den Bahnhöfen und Plätzen ein grosses Thema am vergangenen Freitag. In Zürich war der Tag des Apfels ebenfalls an der «Züspa – Erlebnismesse». Der Stand des Zürcher Bauernverbandes wartete auch dieses Jahr mit viel Obst auf. Obstproduzenten aus der Region gingen mit viel Fachwissen auf die Fragen der Besucher ein und verteilten Apfelstücke zum degustieren. Das Highlight des Standes war jedoch klar der «Apfel-Schellenursli», der über dem Stand aufragte. Die Kampagne «5 am Tag» der Krebsliga Schweiz produzierte und verteilte schmackhafte Smoothies mit Äpfeln. 

Ein Apfel für die Kunden
Ebenfalls mit von der Partie war auch dieses Jahr wieder die Coop Genossenschaft, welche in seinen Filialen über eine Million Äpfel an seine Kunden verteilt. Mit dieser Geste bedankt sie sich bei ihren Kunden. Auch hat Prodega/Growa sowie Marché- und Gamag-Restaurants die Aktion des Schweizer Obstverbandes unterstützt und in ihren Filialen ebenfalls Äpfel verschenkt. 

Mit dem Tag des Apfels zum René Schudel
Begleitet wurde der «Tag des Apfels» mit einem Wettbewerb. Attraktive Preise mit einem Gesamtwert von rund 800 Franken gibt es zu gewinnen. Als Hauptpreis winkt ein Nachtessen beim Starkoch René Schudel im Restaurant «benacus» in Interlaken. Der Wettbewerb läuft noch weiter bis am 30. September auf www.tagdesapfels.ch.

Obstprodukte


Weitere Artikel