Wandern im Chriesiland

13.04.2016

Wandern im Chriesiland

Die bevorstehende Pracht der Chriesiblütezeit kann man ab diesem Jahr noch näher erleben und geniessen. Die IG Zuger Chriesi hat in Zusammenarbeit mit Zug Tourismus drei Chriesi-Wanderwege geschaffen. Auf diesen drei Wanderungen erleben Sie die blühende Kirschbäume in ihrer vollen Pracht.

Die Pfade führen entlang wunderschöner Zuger Hochstammkulturen und teilweise mitten durch sie hindurch. Alle Routen beginnen beim Bahnnhof Zug. Von hier aus führt ein Rundweg über Bröchli und Freudenberg zurück in die Stadt Zug. Ein zweiter Chriesi-Wanderweg folgt dem Ostufer des Zugersees von Zug über Oberwil und Walchwil nach Arth-Goldau. Um das Wunder der Chriesiblüte möglichst lange geniessen zu können, führt der dritte Weg in die Höhe, wo die Blütezeit etwas später beginnt: Über den Zugerberg und den Gubel nach Menzingen. Die Zuger Chriesi-Wanderwege stehen übrigens auch ausserhalb der Chriesiblüte offen. Sie führen durch eine aussergewöhnlich attraktive Landschaft eröffnen einen spektakulären Blick auf den Zugersee und das Alpenpanorama. 

Das Blütentelefon gibt Auskunft

Den richtigen Zeitpunkt für einen Blueschtspaziergang zu erwischen, ist gar nicht so einfach. Das von der IG Zuger Chriesi in Zusammenarbeit mit Zug Tourismus neu eingerichtete Zuger Blütentelefon bietet dabei eine wertvolle Unterstützung. Unter der Telefonnummer 041 723 68 00 oder über  tourism@zug.ch erfährt man, wo die Kirschbäume im Zuger Chriesiland gerade am schönsten blühen. Je nach Sorte und abhängig von der Höhenlage kann die Blütezeit der Bäume mit den süssen Früchten um mehrere Tage oder gar um Wochen auseinanderliegen.

Die Details zu den Zuger Chriesi-Wanderwegen erfährt man unter www.zug-tourismus.ch.

Obstprodukte


Ähnliche Artikel

Zuger Kirschtorten Meile

Suchen Sie ein besonderes Erlebnis für Ihren Verein oder Ihre Firma? Organisieren Sie eine Reise mit Ihrem Büroteam oder veranstalten Sie einen Amtsausflug?

Weitere Artikel