Infothek

Die Schweiz brennt zum dritten Mal

Am dritten Nationalen Brennertag «Die Schweiz brennt» vom Samstag, 11. November, trifft die Schweiz auf Hochprozentiges. 45 Brennereibetriebe öffnen ihre Türen und lassen das Publikum in ihre Brennkessel schauen.

Der Tag des Apfels wird 25

Ein Tag zu Ehren der beliebtesten Frucht der Schweiz. Der «Tag des Apfels» feierte am Freitag, 22. September, sein 25. Jubiläum. An rund 30 Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen wurden gratis Äpfel abgegeben.

Voll im Trend mit Apfelschorle

Apfelsaft ist der beliebteste Fruchtsaft der Schweizer. 8 Liter pro Kopf trinken wir davon jährlich. Neben dem guten Geschmack schätzen ihn viele auch wegen seiner natürlichen Inhaltsstoffe. Als Schorle getrunken ist es ein gesunder, leichter, vitamin- und mineralstoffreicher Durstlöscher.

So stellen Sie Essig her

Essig ist so alt wie das erste alkoholische Getränk. Denn die Essiggärung ist ein rein biologischer Vorgang, bei dem alkoholische Verbindungen durch natürlich vorkommende Bakterien zu Essigsäure umgewandelt werden. So entsteht Essig nicht selten als Zufallsprodukt, oft auch unerwünscht.

Den Apfel gibt es auch in flüssiger Form

Die im Apfelsaft enthaltenen natürlichen Fruchtzucker spenden Energie. Die Kohlenhydrate gelangen rasch ins Blut und bringen den Körper und unsere grauen Zellen auf Trab.

Zwischen Sündenfall und Weltherrschaft

So ist es gewesen: Tells Geschoss durchbohrte den Apfel, seit jeher das Symbol für Macht und Reichtum. Hätte er stattdessen seinen Sohn getroffen, wäre sein zweiter Pfeil für den tyrannischen Landvogt Gessler bestimmt gewesen.

Fellenberg, die besondere Zwetschge

Die Zwetschgensorte Fellenberg ist die bekannteste und beliebteste Zwetschgensorte. Sie wird daher als einzige Sorte unter ihrem Sortennamen verkauft. Die Frucht besitzt eine schöne dunkelblau-violette Färbung, welche jedoch durch die starke Bereifung in den Hintergrund rückt.

Spätsommerträume in Blau

Die saftigen Schweizer Zwetschgen lassen sich Zeit und reifen den ganzen Sommer über am Baum heran bis zur Zwetschgensaison zwischen Juli und September. Mit ihrer länglich ovalen Form, der dunkelblauen Farbe und dem hellen Reif laden sie jedermann zum Naschen ein.

Die Apfelernte hat begonnen

Weltweit gibt es rund 20 000 Apfelsorten. Das ist eine beeindruckende Zahl. Jedoch wird nur ein Bruchteil dieser Sorten wirklich im grösseren Stil angebaut. Dies hat viel mit dem Geschmack, der Sorte und der Beliebtheit am Markt zu tun.

Mostäpfel und -birnen sind gefragt

Als Folge des Frostes im Frühling wird mit einer tiefen Mostobst Ernte gerechnet. Die einheimischen Mostereien hoffen, dass die Produzenten das Mostobst auflesen, damit der inländische Bedarf abgedeckt werden kann. Als Folge der kleinen Ernte wird kein Rückbehalt eingezogen.

Seiten