Brombeeren, der heimliche Beeren-Star

Voll ausgereift erfreuen uns die dunkelroten bis schwarzvioletten Brombeeren mit ihrer einzigartigen Süsse. Nur wenn die Brombeere voll ausgereift ist, löst sich der Fruchtzapfen vom Fruchtfleisch. Frisch genossen sind sie eine Köstlichkeit, schmecken hervorragend in fruchtigen Dessert und Kuchen und lassen sich zu Konfitüren, Kompott, und Liköre verarbeiten oder problemlos einfrieren.

Brombeeren sind reich an Provitamin A, enthalten viele B-Vitamine und Vitamin C. Die dunkle Farbe weisst zudem auf einen hohen Gehalt an Pflanzenfarbstoffen hin. Man vermutet, dass diese sekundären Pflanzeninhaltstoffe, besonders jene aus der Gruppe Flavonoide und Phenolsäuren vorbeugend gegen Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken.

Feine Brombeeren von Juli bis Oktober

Die Erntezeit der Brombeeren beginnt Mitte Juli und endet Ende Oktober. Sie sind in der ganzen Schweiz verbreitet, vorwiegend jedoch in der Ost- und Westschweiz. Brombeerruten tragen in der Regel erst im zweiten Jahr Früchte. Ursprünglich stammen Brombeeren aus den Wäldern Eurasiens und Nordamerika. Ausgrabungen belegen, dass bereits um 900 v. Chr. Menschen Brombeeren verzehrten.