Dörren und Trocknen liegen im Trend

Trotz Fastfood, Welthandel und «immer alles verfügbar Mentalität» liegt das Dörren und Trocknen von Früchten im Trend. Die Konservierung durch Dörren und Trockenen ist eine der ältesten, wenn nicht sogar die älteste Möglichkeit zur Haltbarmachung von Früchten.

Wertvolle Energiespender

Beim Trocknen und Dörren wird den Früchten Wasser entzogen und werden so haltbar gemacht. Durch den Wasserentzug werden die Inhaltstoffe stark konzentriert. Dank dem hohen Gehalt an Frucht- und Traubenzucker sind Trockenfrüchte wertvolle Energiespender. Sie erhalten wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Flüchtige Geschmackstoffe gehen beim Trocknungsprozess zwar verloren, dafür werden aber neue intensive Aromastoffe gebildet.

Selber ein- und feingemacht

Schweizer Früchte das ganze Jahr über geniessen? Nichts einfacher als das: Trocknen und Dörren ist nur eine der verschiedenen Methoden, um Früchte zu konservieren. Lust auf mehr?