Was bedeutet «Integrierte Produktion»?

Bei der Integrierten Produktion IP stehen der ganze Betrieb, die Umwelt und die Bevölkerung im Zentrum. Sie ist eine umweltschonende Bewirtschaftungsform zur Erzeugung hochwertiger Nahrungsmittel und Rohstoffe. Es werden weit gehend natürliche Ressourcen und Regulationsmechanismen genutzt und berücksichtigt. Bei möglichst geschlossenen Nährstoffkreisläufen wird der Einsatz betriebsfremden Pflanzenschutz- und Düngemittel auf ein Minimum reduziert und die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhalten.

Heute werden im Schweizer Apfelanbau über 90 Prozent der Gesamtfläche nach den Regeln der IP und weitere vier Prozent nach den Regeln des Bioobstbaus (www.bio-suisse.ch) produziert. Seit 2004 wird Obst aus kontrollierter IP-Produktion mit der gesamtlandwirtschaftlichen Herkunftsmarke Suisse Garantie (www.suissegarantie.ch) ausgezeichnet.