Warum braucht es Pflanzenschutz?

09.09.2019

Warum braucht es Pflanzenschutz?

Nur an gesunden Bäumen wachsen auch gute und gesunde Früchte. Schweizer Obstproduzenten treffen viele vorbeugende Massnahmen, um ihre Obstkulturen vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen: schonende Bodenbearbeitung, Düngung und Schnittmassnahmen, Anbau von resistenten Sorten, die Schonung und Förderung von Nützlingen, Hygienemassnahmen und das Einnetzen der Obstanlage.

Auf das notwendige Mass beschränken

Weil Obstproduzenten auf eine sichere Ernte angewiesen sind und nur gesunde und qualitativ einwandfreies Obst verkaufen können, müssen sie befallene Kulturen behandeln. Wo immer vorhanden, greifen Obstbauern zu biologischen oder alternativen Methoden, wie Duftstoffe zur Verwirrung von Schädlingen oder dem Einsatz von Nützlingen. Chemischer Pflanzenschutzmittel werden so auf das notwendige Mass beschränkt. Diese Mittel sind staatlich geprüft und kontrolliert.

Video Monitoring:


Weitere Artikel