Obstnews

Bartli holt den Most - ein Video

Die Mosterei Möhl hat das neue und schweizweit einzigartige «Mosterei- und Brennereimuseum» eröffnet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des SOV kamen in den Genuss, eigens von Georges Möhl durch das Museum geführt zu werden.

Natürliche Wachsschicht auf einheimischen Äpfeln

Die Blätter der im fernen Osten beheimateten Lotusblume sind immer sauber. Jeder Wassertropfen perlt ab und nimmt dabei Schmutzpartikel mit. Die Blume gilt deshalb in Asien als Symbol für Reinheit. Doch nicht nur der Lotus schützt sich durch eine spezielle Haut.

Von wegen «taube Nuss» – Superfood fürs Hirn

Oftmals krönen Baumnüsse die Zvieriplättli, damit werden sie ihren gesundheitlichen Aspekten nur teilweise gerecht. Denn unter der harten Schale steckt ein gesunder Kern!

Birnel - Nicht nur für Lebkuchen

Birnel, auch Birnenhonig oder Birnenkonzentrat genannt, ist ein zähflüssiger, eingedickter Fruchtsaft aus Birnen.

Die Gewinner des Like&Share-Fotowettbewerbs

Ihr habt gewählt. Nach sechs Wochen liken und sharen freuen wir uns die Gewinner unseres grossen Fotowettbewerbs küren zu können. Unglaubliche 14 964 Stimmen haben all die tollen Bilder erhalten.

Mehr Mostbirnen als erwartet

Der aktuelle Wochenbericht weist eine sehr grosse Mostbirnenernte aus. Die Mostäpfelernte ist entsprechend der Ernteschätzung auf Kurs.

Neuer Geschäftsführer beim Schweizer Obstverband

Am 1. Dezember 2018 übernimmt Jimmy Mariéthoz die Nach-folge von Georg Bregy als Geschäftsführer/Direktor beim Schweizer Obstverband in Zug.

Brombeeren – kleine Vitaminbomben

Brombeeren sind besonders fein, wenn sie frisch geerntet werden – und das ist jetzt. Schweizer Beerenproduzenten ernten täglich grosse Mengen Brombeeren von hervorragender Qualität. Dies dank der vielen Sonnenstunden in diesem Sommer.

Schweizer Zwetschgen sind jetzt reif

Mit den frühen Hauptsorten «Tegera» und «Cacaks Schöne» beginnt diese Woche die Schweizer Zwetschgenernte. In der ersten Saisonhälfte rechnet man mit einer Menge von rund 1432 Tonnen und spricht von einer sehr guten Ernte.

Agroscope – wie weiter

Die Zusammenarbeit zwischen Agroscope und dem Schweizer Obstverband hat in der Vergangenheit gut funktioniert. Dass sich Agroscope modernisieren will und die Strukturen anpasst, begrüssen wir. Die Anforderungen an die Obstproduktion und Verarbeitung verändert sich laufend.

Seiten