Zurück

Organisation

Unser Vorstand hat 2019 mit der Strategie «Obstbau 2031» den übergreifenden Orientierungs- und Handlungsrahmen für die Verbandstätigkeiten bis ins Jahr 2031 beschlossen. Zur Verwirklichung dieser Vision wurden sechs Handlungsfelder und 15 strategische Ziele festgelegt. Für jedes Ziel wurden Massnahmen und Aktivitäten formuliert. Der Vorstand wird jedes Jahr über den aktuellen Stand der Arbeiten informiert.

Unsere Vision 2031

Als nationale Branchenorganisation stehen wir für eine unternehmerische, nachhaltige und innovative Früchteproduktion und -verarbeitung. Dieses Engagement generiert für unsere Mitglieder und Konsumenten einen Mehrwert.

Unsere Mission 2031

Der Schweizer Obstverband bündelt die Kräfte, ist der Impulsgeber und die führende nationale Branchenorganisation gegenüber Behörden, Politik und Partnern. Mit innovativen und nachhaltigen Dienstleistungen und aktiver Kommunikation generieren wir Mehrwerte für unsere Mitglieder.

Unsere Werte

Wir sind stolz auf unsere Werte, die von unseren Mitarbeitenden erarbeitet wurden:

  • Weitblick: Der SOV kennt die Ansprüche und Herausforderungen seiner Mitglieder und agiert ziel- und zukunftsorientiert dank fundierten Kenntnissen, vernetztem Denken und regem Austausch mit den Akteuren der Obstbranche.
  • Innovation: Der SOV geht durch Forschung, Entwicklung und gewinnbringende Absatzförderung fortschrittliche Wege, die zukunftsgerechte Bedingungen für seine Mitglieder schaffen.
  • Professionalität: Der SOV ist das Kompetenzzentrum der Branche und Ansprechpartner aller Mitglieder. Er setzt die Anliegen und Interessen der Anspruchsgruppen gekonnt um.
  • Zuverlässigkeit: Der SOV ist für alle Mitglieder und Partner eine vertrauenswürdige, sichere und beständige Branchenorganisation, die alle Akteure gewissenhaft und effizient bedient.
  • Freude: Der SOV ist – angetrieben von der Freude, der Energie und dem Erfolg seiner Mitglieder – Motor für ein positives und gestärktes Wir-Gefühl.
  • Teamgeist: Der SOV vernetzt seine Mitglieder und Geschäftspartner und schafft eine vertrauensvolle Einheit für eine kollegiale und respektvolle Zusammenarbeit.

Unsere Statuten

Unsere Statuten regeln die Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern in fünf Punkten.

Hier geht’s zum Download

Organisation

Vorstand

Unser Vorstand ist für die strategische Führung des Verbands verantwortlich. Zehn Mitglieder aus der ganzen Schweiz vertreten aktuell die Interessen des gesamten nationalen Obstbaus.

Gremien

In unseren Verbandsgremien arbeiten gewählte Mitglieder aus Produktion und Verarbeitung aktiv an der Zukunft des Schweizer Obstbaus. Die Themenbereiche sind vielfältig und umfassen die Anbauplanung, die Preisgestaltung, die Qualitätssicherung, den Anbau neuer Sorten, die Berufsbildung und die Absatzförderung.

Regionale Organisationen

Wir verfügen über selbstständige Regionalorganisationen in allen wichtigen Obstbauregionen:

  • Arbeitsgemeinschaft Zentralschweizer Obstproduzenten
  • Associazione Frutticoltori Ticinesi
  • Baselbieter Obstverband
  • Bauernverband Obwalden
  • Fondation Rurale Interjurassienne
  • Freiburgischer Obstverband
  • IFELV Interprofession des Fruits
  • Luzerner Obstbauverein
  • Obstbauverein des Kantons Schwyz
  • Obstbauverein Glarnerland
  • Obstbauverein Nidwalden
  • Obstbauverein Uri
  • St. Galler Obstverband
  • Thurgauer Obstverband
  • Union fruitière lémanique (UFL)
  • Union fruitière fribourgoise (UFF)
  • Verband Aargauer Obstproduzenten
  • Verband Berner Früchte
  • Verein Solothurner Obst- und Beerenproduzenten
  • Vereinigung Thurgauischer Beerenpflanzer
  • Zuger Obstbauverein
  • Zürcher Obstverband

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

Akzeptieren