14.05.2024Medienmitteilungen, Verband

Die Schweizer Erdbeersaison hat begonnen

Das milde Frühlingswetter im März hat den Start der Saison trotz der Temperaturstürze im April um gut
eine Woche vorverschoben. In den drei Haupterntewochen pflücken Schweizer Produzentinnen und
Produzenten wöchentlich mehr als 1000 Tonnen Erdbeeren. Der Schweizer Obstverband erwartet eine gute Ernte im Umfang von 7600 Tonnen.

Schweizer Erdbeeren haben jetzt Saison. Aufgrund der aussergewöhnlich warmen Frühlingstemperaturen begann der Erntestart gut eine Woche früher als üblich. Das kältere Aprilwetter bremste die Entwicklung der Kulturen nur minim – auch dank Schutzmassnahmen und den modernen Anbaumethoden der Schweizer Beerenproduzentinnen und  produzenten. Die Erdbeeren sind von ausgezeichneter Qualität. Die Konsumentinnen und Konsumenten können sich deshalb auf schmackhafte Schweizer Erdbeeren freuen. Die erwarteten Erntemengen wurden in den ersten Erntewochen bereits übertroffen und nehmen nun täglich zu. Während der Haupternte vom 20. Mai bis zum 9. Juni werden die Schweizer Erdbeerproduzentinnen und -produzenten über 1000 Tonnen pro Woche ernten. Der Schweizer Obstverband rechnet mit einer guten Erntemenge von rund 7600 Tonnen.

Schweizer Erdbeeren reisen nicht weit

Schweizer Erdbeeren überzeugen durch ihre Frische, ganz nach dem Motto: «Direkt vom Feld in den Teller». Wer kurze Transportwege und eine umweltfreundliche Produktion schätzt, findet in heimischen Erdbeeren die beste Wahl. Dank geringer Transportdistanzen und ressourcenschonendem Anbau können sie bei optimaler Reife geerntet werden, was sich positiv auf Geschmack, Frische und Qualität auswirkt.

Witterungsschutz für Erdbeeren ist essenziell

In der Schweiz werden auf rund 491 Hektaren Erdbeeren angebaut. Sowohl im Freiland- als auch im Tunnelanbau. Gerade bei Witterungsverhältnissen wie in diesem Frühjahr ist der Schutz der Erdbeerkulturen unerlässlich. Die Erdbeere gilt als empfindliche Königin der Beeren mit einer heimischen Produktionsmenge zwischen 7000 und 7700 Tonnen pro Jahr. Diese Mengen können nur durch einen guten Witterungsschutz erzielt werden. Angemessene Raumplanungsgesetze ermöglichen dem Schweizer Erdbeeranbau auch in Zukunft, zusammen mit einem modernen Witterungsschutz, einen bedeutenden Anteil der Inlandversorgung zu sichern.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns – wir sind gerne für Sie da.

Weitere News

29.05.2024Bildung, Verband

SOV-Nachwuchsnetzwerk ging erfolgreich in die dritte Runde

Am 21. und 23. Mai 2024 fand bereits zum dritten Mal das SOV-Nachwuchsnetzwerk statt. Einmal mehr nutzten zahlreiche angehende und ausgelernte Obstproduzentinnen und -produzenten, die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und den SOV als nationale Branchenorganisation besser kennen zu lernen.

28.05.2024Verband

Neue Funktionsträger im PZ Tafelkernobst

An der letzten Sitzung des Produktezentrums Tafelkernobst wurden Stefan Anderes sowie Tobias Meuter als neue Funktionsträger gewählt. Das Präsidium sowie die Funktion als Sprecher werden neu durch sie besetzt. Nun stellen sich die beiden gleich selbst vor und geben einen kleinen Einblick in ihre Betriebe.

27.05.2024Tafelfrüchte, Verband

Webinar: PreApPear – Vorernteschätzung Tafelkernobst

Informationen zur Teilnahme an der Videokonferenz.